Made To Play

    Made To Play

    Sie kann ihre Träume nicht erreichen, wenn sie stillsteht

    Wusstest du, dass sich die meisten Mädchen weniger als eine Stunde am Tag bewegen? Dabei geht es ihnen besser, wenn sie aktiver sind – im Sport wie im Leben. Das Spielen zeigt Mädchen, wie viel Kraft in ihnen steckt und dass sie gesund, glücklich und erfolgreich sein können.

    Nike Game Growers

    Mädchen in den USA haben die Möglichkeit,
    durch Game Growers, ein innovatives neues Programm,
    das von Nike in Zusammenarbeit mit ausgewählten WNBA- und NBA-Teams entwickelt wurde,
    Sport in ihren Communitys zu fördern.

    Nike Game Growers

    Mädchen in den USA haben die Möglichkeit, durch Game Growers, ein innovatives neues Programm, das von Nike in Zusammenarbeit mit ausgewählten WNBA- und NBA-Teams entwickelt wurde, Sport in ihren Communitys zu fördern.

    Game Growers bietet Mädchen der achten Klasse den Raum, die Tools, Ressourcen und Unterstützung, die sie benötigen, um die Veränderung zu schaffen, die sie im Basketball und darüber hinaus erreichen wollen.

    Gurls Talk Made to Play Fund

    Wenn Mädchen spielen dürfen, sind sie erfolgreicher – im Sport und im Leben. Zusammen mit
    Women Win und Gurls Talk haben wir den "Gurls Talk Made to Play Fund"
    ins Leben gerufen, um Frauen zu unterstützen, die das Leben von Mädchen in ihren
    Communitys verändern. Aus Hunderten von Bewerbungen aus 45 Ländern wurden 17
    junge Frauen ausgewählt, die nicht nur finanzielle Mittel für ihre
    Projekte für Mädchen unter 14 Jahren erhalten, sondern auch Führungs- und
    Mentorenschulungen von Women Win. Erfahre von drei der Gewinnerinnen,
    wie sie das Leben von Mädchen durch Sport verändern.

    Spielen macht stark

    Unsere Zusammenarbeit mit Organisationen auf der ganzen Welt überwindet Grenzen, schafft starke Gemeinschaften und hilft Mädchen dabei, durch die Kraft von Sport und Spiel ihre innere Stärke zu finden.

    Mbali Dlamini

    Mbali Dlamini ist eine Trainerin aus Soweto, Südafrika. Nach der Schule trainiert sie über 120 Mädchen in einem von Altus Sport angebotenen Programm. Mithilfe der Fördermittel von Made to Play erweitert Mbali ihr Programm um Cricket, Straßenfußball und Silent Ball. Gleichzeitig lernen die Mädchen in diesem Programm, besser mit Themen wie Gruppendruck, Missbrauch und Mobbing umzugehen.

    Lemya

    Lemya ist Lehrerin aus Paris und arbeitet seit fünf Jahren als ehrenamtliche Basketballtrainerin bei den Big Bang Ballers in Grenoble. Sie will mit den Fördermitteln von Made to Play neue Ausrüstung kaufen, Trainerinnen einstellen und Big Bang Ballers in Seine Saint Denis, einem der ärmsten Stadtteile Frankreichs, aufbauen, um vertriebenen Mädchen aus der Roma-Gemeinschaft zu helfen, durch das Basketballspiel Vertrauen und Gemeinschaftsgefühl zu entdecken.

    Beau van Iersel

    Beau van Iersel ist Studentin und will Sportlehrerin an einer Schule für Kinder mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen in Den Bosch, Niederlande, werden. Die Fördermittel von Made to Play werden zur Unterstützung von Hub Fit Gurls verwendet, einem von Beau entwickelten Programm, das eine Vielzahl von Sport- und Selbstverteidigungskursen anbietet, damit Mädchen Stärke und Selbstvertrauen entwickeln und festigen können.

    Spielen macht stark

    Unsere Zusammenarbeit mit Organisationen auf der ganzen Welt
    überwindet Grenzen, schafft starke Gemeinschaften und hilft Mädchen dabei,
    durch die Kraft von Sport und Spiel ihre innere Stärke zu finden.

    Spielen macht stark

    Unsere Zusammenarbeit mit Organisationen auf der ganzen Welt überwindet Grenzen, schafft starke Gemeinschaften und hilft Mädchen dabei, durch die Kraft von Sport und Spiel ihre innere Stärke zu finden.

    So engagieren wir uns:

    Kinder sollen sich bewegen, aber sie sollen auch Spaß haben. Durch Unterstützung der richtigen Initiativen können wir Mädchen die Kompetenz und das Selbstbewusstsein geben, zu spielen und nicht aufzuhören.

    Coaches gehören zu den wichtigsten Vorbildern für Mädchen. Durch geschlechterübergreifendes Coaching und Training stellen wir sicher, dass Mädchen positive Erfahrungen in Sport und Spiel machen.

    Wir helfen Mädchen mit den richtigen Tools und Produkten, die sie brauchen, um sich sicher und selbstbewusst zu fühlen.

    So engagieren wir uns:

    Kinder sollen sich bewegen, aber sie sollen auch Spaß haben. Durch Unterstützung der richtigen Initiativen können wir Mädchen die Kompetenz und das Selbstbewusstsein geben, zu spielen und nicht aufzuhören.

    Coaches gehören zu den wichtigsten Vorbildern für Mädchen. Durch geschlechterübergreifendes Coaching und Training stellen wir sicher, dass Mädchen positive Erfahrungen in Sport und Spiel machen.

    Wir helfen Mädchen mit den richtigen Tools und Produkten, die sie brauchen, um sich sicher und selbstbewusst zu fühlen.

    Genug geredet, Zeit für Action

    Werde Teamkameradin

    Motiviere ein Mädchen, sich mindestens 60Minuten am Tag zu bewegen. Finde heraus, wie unsere Partner auf der ganzen Welt Mädchen dazu inspirieren, aktiv zu werden, und wie du dich engagieren kannst.

    Werde Teamkameradin

    Motiviere ein Mädchen, sich mindestens 60Minuten am Tag zu bewegen. Finde heraus, wie unsere Partner auf der ganzen Welt Mädchen dazu inspirieren, aktiv zu werden, und wie du dich engagieren kannst.

    Werde Champion

    Teile mit dem Hashtag #MadetoPlay eigene Storys, wie Mädchen durch Sport und Spiel motiviert werden.

    Werde Coach

    Bring Sport und Spiel in deine Community. Erhalte hilfreiche Coaching-Tipps und fang an, etwas zu verändern.

    Die Kraft des Sports

    Lerne sechs Coaches aus verschiedenen Ländern kennen, die
    die nächste Generation von Athletinnen inspirieren.

    Werde Champion

    Teile mit dem Hashtag #MadetoPlay eigene Storys, wie Mädchen durch Sport und Spiel motiviert werden.

    Neide Santos

    Neide Santos

    Gründerin, Vida Corrida São Paulo, Brasilien Als Neide Santos zuerst ihren Ehemann und dann auch noch ihren Sohn aufgrund der Gewalt im Viertel Capão Redondo der brasilianischen Stadt São Paulo verlor, fing sie an zu laufen, um mit dem Schmerz fertig zu werden. Der letzte Wunsch ihres Sohnes war es, dass sie ihre Gemeinde inspiriert. Daher hat Neide das Projekt "Vida Corrida" ins Leben gerufen, einen Verein, der Frauen und Kinder in ihrer Gemeinde durch das Laufen inspirieren möchte. Heute nennen sie alle "unser Engel" und mehr als 400 Läufer nehmen wöchentlich an den Läufen teil. "Der Sport hat mein Leben verändert", erklärt Neide. "Also kann sich auch das Leben dieser Kinder durch Sport verändern."

    Lin Meizhen

    Lin Meizhen

    Sportlehrerin in Peng Hu, China Lin Meizhen, einer Sportlehrerin im ländlichen China, standen kaum Gelder für die Anschaffung von Sportgeräten für ihre Schüler zur Verfügung. Daher musste sie sich Spiele für den Sportunterricht ausdenken. Als sie am Ende eines Schultags nach Hause fuhr, kam sie an einer Kfz-Reparaturwerkstatt vorbei, vor der alte Autoreifen aufgetürmt waren. Da hatte sie plötzlich die Eingebung, diese Reifen für ihren Sportunterricht zu nutzen. Letztendlich setzte sie diese Reifen nicht nur als Sportgeräte ein, sondern auch auf dem Schulhof, um die Schüler dazu zu animieren, sich zu bewegen und zu spielen. "Die 40 Minuten Sport und Spiel sind das Highlight meines Tages", erklärt Lin. "Ich habe so viel Spaß dabei, mit den Kindern zu spielen. Ich möchte, dass sie eine glückliche Kindheit erleben."

    Lizbeth Tello

    Lizbeth Tello

    Grundschullehrerin (zweite Klasse), Marathon Kids Los Angeles, Kalifornien, USA Die meisten Kinder der Grundschule, an der Lizbeth Tello unterrichtet, leben an oder unterhalb der Armutsgrenze. Als die Parkanlagen in der Nähe der Schule von Gangs übernommen wurden und es den Kindern an Platz zum Spielen fehlte, hat sie gehandelt. Da sie selbst joggt, hat sie Gelder von Marathon Kids beantragt. Damit sollte ein sicherer Spielbereich auf dem Schulgelände errichtet werden, in dem ihre Schüler sich frei bewegen und herumlaufen können. Heute umfasst der Laufclub der Schule mehr als 300 Schüler. Jede Woche stoppt Lizbeth auf dem Schulgelände die Zeit – fünf Runden entsprechen einer Meile – um die Läufer dazu zu animieren, ihre Ziele zu erreichen. Die Auswirkungen auf die Schüler sind nicht zu übersehen: Sie lieben das Laufen und sind unheimlich stolz darauf, T-Shirts mit dem Aufdruck "Marathon Kids" zu tragen. Was gefällt Lizbeth am besten? "Der Ausdruck auf ihren Gesichtern, wenn sie die Ziellinie überqueren. Erschöpft, aber mit einem stolzen Lächeln."

    Julia Winkler

    Julia Winkler

    Programm-Koordinatorin, buntkicktgut Berlin, Deutschland Nach einer Fußballverletzung, die Julia Winkler dazu zwang, ihren geliebten Sport aufzugeben, trainiert sie jetzt Kinder. Ihr Verein Buntkicktgut hat gemeinsam mit Nike und IRC das Projekt "Berlin Kickt" ins Leben gerufen, eine Initiative, die Fußball als Mittel nutzt, um Kinder in Berlin sozial und emotional zu fördern. In Berlin leben 15.000 Flüchtlingskinder. Über den Fußball finden sie in ihrer neuen Heimat Anschluss und lernen die Kultur und ihre Klassenkameraden besser kennen. Viele Mädchen, die an ihrem Programm teilnehmen, sind in traditionell geprägten Umgebungen aufgewachsen, in denen sie kaum oder nur wenige Möglichkeiten hatten, Sport zu treiben. Indem sie diesen Mädchen die Möglichkeit geben, Fußball zu spielen, stärken Julia und die anderen Coaches ihr Selbstbewusstsein, über sich hinaus zu wachsen. "Ich habe bereits bei vielen Mädchen positive Veränderungen bemerkt", erklärt Julia. "Angefangen bei der Körperhaltung. Sie halten den Kopf hoch und gehen aufrecht durchs Leben."

    Ellen Ramasedi

    Ellen Ramasedi

    Coach, Active Schools Soweto Johannesburg, Südafrika Mädchen in Soweto, Johannesburg, werden nach der Schule oft dazu angehalten, für die Familie zu kochen, Aufgaben im Haus zu erledigen und sich um kleinere Geschwister zu kümmern, während Jungen dazu ermutigt werden, Sport zu treiben. Coach Ellen Ramasedi des Programms "Active Schools" in Soweto ist damit ganz und gar nicht einverstanden. Sie versucht, soziale und geschlechterspezifische Grenzen zu überwinden, damit Mädchen dem traditionellen Frauenbild entfliehen und Sport treiben können. "Ich glaube an Gleichheit", erklärt sie. "Mädchen müssen wissen, dass sie genau dieselben Rechte wie Jungen haben." Indem sie Mädchen ermutigt, Sport zu treiben, verändert Ellen nicht nur den Alltag der Mädchen, sondern auch ihre Zukunft. Ihr Motto lautet: "Wenn ich Sport machen kann, kannst du das auch. Wir machen es einfach gemeinsam."

    Sally Nnamani

    Sally Nnamani

    Program Manager, PeacePlayers Brooklyn, New York, USA Als Sally im Alter von 12 Jahren mit ihrer Familie aus einer kleinen Stadt im Südosten von Nigeria in eine Stadt im Bundesstaat New York zog, half ihr Sport über den immensen Kulturschock hinweg. Basketball wurde ihr Ventil und sie erkannte die wahre Kraft des Sports, neue Freundschaften zu schließen und Gemeinschaft aufzubauen. Seitdem verschreibt sich Sally der Arbeit mit Organisationen wie Power Play NYC und jetzt auch PeacePlayers. Als Coach, Vorbild, Mentorin und Freundin motiviert sie Kinder, insbesondere Mädchen, selbstbewusster und kompetenter zu werden, um beim Sport und im Leben ihr wahres Potenzial zu entfalten.

    Mädchen, die Sport treiben, verändern die Welt

    Gemeinsam mit unseren Partnern in verschiedenen Ländern sorgen wir dafür,
    dass Mädchen Sport treiben, um etwas zu verändern.

    Werde Coach

    Bring Sport und Spiel in deine Community. Erhalte hilfreiche Coaching-Tipps und fang an, etwas zu verändern.

    Die Kraft des Sports

    Lerne sechs Coaches aus verschiedenen Ländern kennen, die die nächste Generation von Athletinnen inspirieren.

    Neide Santos

    Neide Santos

    Gründerin, Vida Corrida São Paulo, Brasilien Als Neide Santos zuerst ihren Ehemann und dann auch noch ihren Sohn aufgrund der Gewalt im Viertel Capão Redondo der brasilianischen Stadt São Paulo verlor, fing sie an zu laufen, um mit dem Schmerz fertig zu werden. Der letzte Wunsch ihres Sohnes war es, dass sie ihre Gemeinde inspiriert. Daher hat Neide das Projekt "Vida Corrida" ins Leben gerufen, einen Verein, der Frauen und Kinder in ihrer Gemeinde durch das Laufen inspirieren möchte. Heute nennen sie alle "unser Engel" und mehr als 400 Läufer nehmen wöchentlich an den Läufen teil. "Der Sport hat mein Leben verändert", erklärt Neide. "Also kann sich auch das Leben dieser Kinder durch Sport verändern."

    Lin Meizhen

    Lin Meizhen

    Sportlehrerin in Peng Hu, China Lin Meizhen, einer Sportlehrerin im ländlichen China, standen kaum Gelder für die Anschaffung von Sportgeräten für ihre Schüler zur Verfügung. Daher musste sie sich Spiele für den Sportunterricht ausdenken. Als sie am Ende eines Schultags nach Hause fuhr, kam sie an einer Kfz-Reparaturwerkstatt vorbei, vor der alte Autoreifen aufgetürmt waren. Da hatte sie plötzlich die Eingebung, diese Reifen für ihren Sportunterricht zu nutzen. Letztendlich setzte sie diese Reifen nicht nur als Sportgeräte ein, sondern auch auf dem Schulhof, um die Schüler dazu zu animieren, sich zu bewegen und zu spielen. "Die 40 Minuten Sport und Spiel sind das Highlight meines Tages", erklärt Lin. "Ich habe so viel Spaß dabei, mit den Kindern zu spielen. Ich möchte, dass sie eine glückliche Kindheit erleben."

    Lizbeth Tello

    Lizbeth Tello

    Grundschullehrerin (zweite Klasse), Marathon Kids Los Angeles, Kalifornien, USA Die meisten Kinder der Grundschule, an der Lizbeth Tello unterrichtet, leben an oder unterhalb der Armutsgrenze. Als die Parkanlagen in der Nähe der Schule von Gangs übernommen wurden und es den Kindern an Platz zum Spielen fehlte, hat sie gehandelt. Da sie selbst joggt, hat sie Gelder von Marathon Kids beantragt. Damit sollte ein sicherer Spielbereich auf dem Schulgelände errichtet werden, in dem ihre Schüler sich frei bewegen und herumlaufen können. Heute umfasst der Laufclub der Schule mehr als 300 Schüler. Jede Woche stoppt Lizbeth auf dem Schulgelände die Zeit – fünf Runden entsprechen einer Meile – um die Läufer dazu zu animieren, ihre Ziele zu erreichen. Die Auswirkungen auf die Schüler sind nicht zu übersehen: Sie lieben das Laufen und sind unheimlich stolz darauf, T-Shirts mit dem Aufdruck "Marathon Kids" zu tragen. Was gefällt Lizbeth am besten? "Der Ausdruck auf ihren Gesichtern, wenn sie die Ziellinie überqueren. Erschöpft, aber mit einem stolzen Lächeln."

    Nike Boundless Girls Shanghai, China

    Nike Boundless Girls Shanghai, China

    In China haben 200 Mädchen aus verschiedenen Grundschulen in Shanghai gemeinsam mit der Grand Slam-Siegerin Li Na und der Schauspielerin Zhou Dongyu die Einführung des Programms "Nike Boundless Girls" gefeiert. Dieses Programm soll Mädchen helfen, Vorurteile im Sport zu überwinden und ihr Potenzial voll zu entfalten.

    Nike Legacy Summit Los Angeles, Kalifornien, USA

    Nike Legacy Summit Los Angeles, Kalifornien, USA

    In Los Angeles haben zahlreiche Frauen aus der ganzen Stadt an der Einführungsveranstaltung für Women Coach LA im Rahmen des Nike Legacy Summit teilgenommen. Dabei standen Inspiration und Weiterbildung im Vordergrund, um die Anzahl professioneller, weiblicher Coaches im Stadtgebiet zu erhöhen.

    Girls Talk Made to Play Fund EMEA

    Girls Talk Made to Play Fund EMEA

    In der EMEA-Region hat Gurls Talk die Gewinner des Made to Play Fund bekannt gegeben. Die Gelder kommen der nächsten Generation an weiblichen Coaches zugute, die das Leben von Mädchen in ihren Wohnbezirken durch Sport positiv verändern. Aus Hunderten von Bewerbungen aus 45 Ländern wurden 17 junge Frauen ausgewählt, ihre nun ihre Ideen in die Tat umsetzen dürfen – mit Unterstützung von Nike, Gurls Talk und Women Win.

    Vida Corrida São Paulo, Brasilien

    Vida Corrida São Paulo, Brasilien

    In São Paulo haben mehr als 400 Mitglieder des Projekts "Vida Corrida" gemeinsam mit der Weltmeisterin im Stabhochsprung Fabiana Murer und der Paralympics-Athletin Veronica Hypolito den internationalen Frauentag mit einem Lauf durch die Straßen von Capão Redondo gefeiert.

    Marathon Kids Austin, Texas

    Marathon Kids Austin, Texas

    In Austin hat die viermalige Olympia-Goldgewinnerin Sanya Richards-Ross den Mädchen des Pflugerville Marathon Kids-Laufclubs vor ihrem monatlichen Lauf einen Überraschungsbesuch abgestattet.

    Air Basketball League Toronto, Kanada

    Air Basketball League Toronto, Kanada

    In Toronto wurden Mädchen der Air Basketball League, eines Partnerprogramms von Nike und Toronto Community Housing, von den Vorträgen erfolgreicher Frauen inspiriert, darunter auch die WNBA-Athletin Kia Nurse, und haben an einem Workshop teilgenommen, in dem Basketball als Mittel zur Konfliktlösung genutzt wurde.

    La Nuestra Fútbol Buenos Aires, Argentinien

    La Nuestra Fútbol Buenos Aires, Argentinien

    In Buenos Aires haben Camila Gomez und Florencia Quinonez, Star-Fußballerinnen von Boca Juniors, Mädchen von La Nuestra getroffen, einem Programm zur Förderung des Mädchenfußballs. Sie spielten auf einem Platz, der normalerweise für Männermannschaften reserviert ist.

    Girls in the Game Chicago, Illinois, USA

    Girls in the Game Chicago, Illinois, USA

    In Chicago haben Teen Squad-Mitglieder von Girls in the Game, einer Organisation, deren Ziel es ist, Mädchen durch Sport zu einer positiven, gesunden und selbstbewussten Lebenseinstellung zu verhelfen, einen Tag voller Expertentipps, Inspiration, Training und Tanz erlebt.

    TRASO Mexiko-Stadt, Mexiko

    TRASO Mexiko-Stadt, Mexiko

    In Mexiko-Stadt sind Mädchen des Box-Programms TRASO (Transformación Social) im Nike House of Her zusammengekommen, um durch Tanz, Yoga und Training mehr über die Grundlagen von Sport und den Spaß an der Bewegung zu erfahren.

    Girls Summit Memphis, Tennessee, USA

    Girls Summit Memphis, Tennessee, USA

    In Memphis haben die Memphis Grizzlies und Nike 400 Mädchen zum dritten jährlichen Girls Summit eingeladen, bei dem Spiel, Spaß, Schnupperstunden für verschiedene Sportarten und Inspiration auf dem Programm standen.

    She Hoops Series Portland, Oregon, USA

    She Hoops Series Portland, Oregon, USA

    In Portland haben Mädchen den Höhepunkt der She Hoops Series der Portland Trail Blazers gefeiert. Bei diesem fünfwöchigen Workshop konnten Mädchen ihre Basketball-Künste festigen und ausbauen.

    Play Equals Power Around the World

    Play Equals Power Around the World

    We're supporting girls around the world with their own sports bra, so they can play with confidence.

    Julia Winkler

    Julia Winkler

    Programm-Koordinatorin, buntkicktgut Berlin, Deutschland Nach einer Fußballverletzung, die Julia Winkler dazu zwang, ihren geliebten Sport aufzugeben, trainiert sie jetzt Kinder. Ihr Verein Buntkicktgut hat gemeinsam mit Nike und IRC das Projekt "Berlin Kickt" ins Leben gerufen, eine Initiative, die Fußball als Mittel nutzt, um Kinder in Berlin sozial und emotional zu fördern. In Berlin leben 15.000 Flüchtlingskinder. Über den Fußball finden sie in ihrer neuen Heimat Anschluss und lernen die Kultur und ihre Klassenkameraden besser kennen. Viele Mädchen, die an ihrem Programm teilnehmen, sind in traditionell geprägten Umgebungen aufgewachsen, in denen sie kaum oder nur wenige Möglichkeiten hatten, Sport zu treiben. Indem sie diesen Mädchen die Möglichkeit geben, Fußball zu spielen, stärken Julia und die anderen Coaches ihr Selbstbewusstsein, über sich hinaus zu wachsen. "Ich habe bereits bei vielen Mädchen positive Veränderungen bemerkt", erklärt Julia. "Angefangen bei der Körperhaltung. Sie halten den Kopf hoch und gehen aufrecht durchs Leben."

    Ellen Ramasedi

    Ellen Ramasedi

    Coach, Active Schools Soweto Johannesburg, Südafrika Mädchen in Soweto, Johannesburg, werden nach der Schule oft dazu angehalten, für die Familie zu kochen, Aufgaben im Haus zu erledigen und sich um kleinere Geschwister zu kümmern, während Jungen dazu ermutigt werden, Sport zu treiben. Coach Ellen Ramasedi des Programms "Active Schools" in Soweto ist damit ganz und gar nicht einverstanden. Sie versucht, soziale und geschlechterspezifische Grenzen zu überwinden, damit Mädchen dem traditionellen Frauenbild entfliehen und Sport treiben können. "Ich glaube an Gleichheit", erklärt sie. "Mädchen müssen wissen, dass sie genau dieselben Rechte wie Jungen haben." Indem sie Mädchen ermutigt, Sport zu treiben, verändert Ellen nicht nur den Alltag der Mädchen, sondern auch ihre Zukunft. Ihr Motto lautet: "Wenn ich Sport machen kann, kannst du das auch. Wir machen es einfach gemeinsam."

    Sally Nnamani

    Sally Nnamani

    Program Manager, PeacePlayers Brooklyn, New York, USA Als Sally im Alter von 12 Jahren mit ihrer Familie aus einer kleinen Stadt im Südosten von Nigeria in eine Stadt im Bundesstaat New York zog, half ihr Sport über den immensen Kulturschock hinweg. Basketball wurde ihr Ventil und sie erkannte die wahre Kraft des Sports, neue Freundschaften zu schließen und Gemeinschaft aufzubauen. Seitdem verschreibt sich Sally der Arbeit mit Organisationen wie Power Play NYC und jetzt auch PeacePlayers. Als Coach, Vorbild, Mentorin und Freundin motiviert sie Kinder, insbesondere Mädchen, selbstbewusster und kompetenter zu werden, um beim Sport und im Leben ihr wahres Potenzial zu entfalten.

    Mädchen, die Sport treiben, verändern die Welt

    Gemeinsam mit unseren Partnern in verschiedenen Ländern sorgen wir dafür, dass Mädchen Sport treiben, um etwas zu verändern.

    Nike Boundless Girls Shanghai, China

    Nike Boundless Girls Shanghai, China

    In China haben 200 Mädchen aus verschiedenen Grundschulen in Shanghai gemeinsam mit der Grand Slam-Siegerin Li Na und der Schauspielerin Zhou Dongyu die Einführung des Programms "Nike Boundless Girls" gefeiert. Dieses Programm soll Mädchen helfen, Vorurteile im Sport zu überwinden und ihr Potenzial voll zu entfalten.

    Nike Legacy Summit Los Angeles, Kalifornien, USA

    Nike Legacy Summit Los Angeles, Kalifornien, USA

    In Los Angeles haben zahlreiche Frauen aus der ganzen Stadt an der Einführungsveranstaltung für Women Coach LA im Rahmen des Nike Legacy Summit teilgenommen. Dabei standen Inspiration und Weiterbildung im Vordergrund, um die Anzahl professioneller, weiblicher Coaches im Stadtgebiet zu erhöhen.

    Girls Talk Made to Play Fund EMEA

    Girls Talk Made to Play Fund EMEA

    In der EMEA-Region hat Gurls Talk die Gewinner des Made to Play Fund bekannt gegeben. Die Gelder kommen der nächsten Generation an weiblichen Coaches zugute, die das Leben von Mädchen in ihren Wohnbezirken durch Sport positiv verändern. Aus Hunderten von Bewerbungen aus 45 Ländern wurden 17 junge Frauen ausgewählt, ihre nun ihre Ideen in die Tat umsetzen dürfen – mit Unterstützung von Nike, Gurls Talk und Women Win.

    Genug geredet, Zeit für Action

    Werde Teamkameradin

    Motiviere ein Mädchen, sich mindestens 60Minuten am Tag zu bewegen. Finde heraus, wie unsere Partner auf der ganzen Welt Mädchen dazu inspirieren, aktiv zu werden, und wie du dich engagieren kannst.

    Werde Champion

    Teile mit dem Hashtag #MadetoPlay eigene Storys, wie Mädchen durch Sport und Spiel motiviert werden.

    Werde Coach

    Bring Sport und Spiel in deine Community. Erhalte hilfreiche Coaching-Tipps und fang an, etwas zu verändern.

    Mädchen zum Sport zu motivieren ist Teamsache. Wir arbeiten mit verschiedenen Organisationen auf der ganzen Welt zusammen, um Mädchen durch Sport und Spiel positive Erfahrungen zu vermitteln.

    Vida Corrida São Paulo, Brasilien

    Vida Corrida São Paulo, Brasilien

    In São Paulo haben mehr als 400 Mitglieder des Projekts "Vida Corrida" gemeinsam mit der Weltmeisterin im Stabhochsprung Fabiana Murer und der Paralympics-Athletin Veronica Hypolito den internationalen Frauentag mit einem Lauf durch die Straßen von Capão Redondo gefeiert.

    Marathon Kids Austin, Texas

    Marathon Kids Austin, Texas

    In Austin hat die viermalige Olympia-Goldgewinnerin Sanya Richards-Ross den Mädchen des Pflugerville Marathon Kids-Laufclubs vor ihrem monatlichen Lauf einen Überraschungsbesuch abgestattet.

    Air Basketball League Toronto, Kanada

    Air Basketball League Toronto, Kanada

    In Toronto wurden Mädchen der Air Basketball League, eines Partnerprogramms von Nike und Toronto Community Housing, von den Vorträgen erfolgreicher Frauen inspiriert, darunter auch die WNBA-Athletin Kia Nurse, und haben an einem Workshop teilgenommen, in dem Basketball als Mittel zur Konfliktlösung genutzt wurde.

    La Nuestra Fútbol Buenos Aires, Argentinien

    La Nuestra Fútbol Buenos Aires, Argentinien

    In Buenos Aires haben Camila Gomez und Florencia Quinonez, Star-Fußballerinnen von Boca Juniors, Mädchen von La Nuestra getroffen, einem Programm zur Förderung des Mädchenfußballs. Sie spielten auf einem Platz, der normalerweise für Männermannschaften reserviert ist.

    Girls in the Game Chicago, Illinois, USA

    Girls in the Game Chicago, Illinois, USA

    In Chicago haben Teen Squad-Mitglieder von Girls in the Game, einer Organisation, deren Ziel es ist, Mädchen durch Sport zu einer positiven, gesunden und selbstbewussten Lebenseinstellung zu verhelfen, einen Tag voller Expertentipps, Inspiration, Training und Tanz erlebt.

    TRASO Mexiko-Stadt, Mexiko

    TRASO Mexiko-Stadt, Mexiko

    In Mexiko-Stadt sind Mädchen des Box-Programms TRASO (Transformación Social) im Nike House of Her zusammengekommen, um durch Tanz, Yoga und Training mehr über die Grundlagen von Sport und den Spaß an der Bewegung zu erfahren.

    Girls Summit Memphis, Tennessee, USA

    Girls Summit Memphis, Tennessee, USA

    In Memphis haben die Memphis Grizzlies und Nike 400 Mädchen zum dritten jährlichen Girls Summit eingeladen, bei dem Spiel, Spaß, Schnupperstunden für verschiedene Sportarten und Inspiration auf dem Programm standen.

    She Hoops Series Portland, Oregon, USA

    She Hoops Series Portland, Oregon, USA

    In Portland haben Mädchen den Höhepunkt der She Hoops Series der Portland Trail Blazers gefeiert. Bei diesem fünfwöchigen Workshop konnten Mädchen ihre Basketball-Künste festigen und ausbauen.

    Play Equals Power Around the World

    Play Equals Power Around the World

    We're supporting girls around the world with their own sports bra, so they can play with confidence.

    Genug geredet, Zeit für Action

    Werde Teamkameradin

    Motiviere ein Mädchen, sich mindestens 60Minuten am Tag zu bewegen. Finde heraus, wie unsere Partner auf der ganzen Welt Mädchen dazu inspirieren, aktiv zu werden, und wie du dich engagieren kannst.

    Werde Champion

    Teile mit dem Hashtag #MadetoPlay eigene Storys, wie Mädchen durch Sport und Spiel motiviert werden.

    Werde Coach

    Bring Sport und Spiel in deine Community. Erhalte hilfreiche Coaching-Tipps und fang an, etwas zu verändern.

    Mädchen zum Sport zu motivieren ist Teamsache. Wir arbeiten mit verschiedenen Organisationen auf der ganzen Welt zusammen, um Mädchen durch Sport und Spiel positive Erfahrungen zu vermitteln.

    Wir glauben, dass Kinder nicht stillsitzen, sondern spielen sollten.

    Learn More at COMMUNITYIMPACT.NIKE.COM

    Want to stay up to date with Made to Play news?