Passende Schuhe fürs Seilspringen finden

Sport & Bewegung

Seilspringen ist eine großartige Ergänzung deines Workouts, aber es ist wichtig, dass du dabei die richtigen Schuhe trägst.

Letzte Aktualisierung: 15. Januar 2022
6 Min. Lesezeit
Ein guter Schuh zum Seilspringen

Seilspringen kann viel mehr als nur ein Spiel für Kinder sein: Es ist ein prima Kardiotraining, das tatsächlich Kalorien verbrennt und deine Herzgesundheit verbessern kann. Außerdem kann es die Koordination verbessern und die Knochen stärken. Und obendrein ist Seilspringen eine Übung mit geringem Verletzungsrisiko, was es besonders für diejenigen interessant macht, die eine neue Kardioübung in ihre Routine integrieren wollen.

Wie bei allen Übungen sind die richtigen Schuhe jedoch von entscheidender Bedeutung, damit du dein Seilspringen-Workout sicher und effektiv ausführen kannst.

Seilspringen als Teil deines Workouts

Eine abwechslungsreiche Workout-Routine sorgt dafür, dass alle Muskelgruppen trainiert werden und du gleichzeitig ein exzellentes Kardiotraining absolvierst. Um bei deinem Training am Ball und motiviert zu bleiben, ist es wichtig, eine Kombination aus Übungen zu wählen, die dir Spaß machen. Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Übungen zur Auswahl: Seilspringen ist eine davon. Viele Erwachsene verbinden damit Spaß, Freude und Erinnerungen an ihre eigene Kindheit.

Ein absoluter Vorteil des Seilspringens sind die dabei verbrannten Kalorien. Der Bewegungs- und Kardio-Output beim Seilspringen sorgt dafür, dass Kalorien schnell verbrannt werden. Eine Person, die beispielsweise 75 kg wiegt, kann etwa 750 Kalorien verbrennen, wenn sie eine Stunde Seil lang springt; oder 250 Kalorien bei einem Workout von 20 Minuten. Das liegt daran, dass beim Seilspringen so viele unterschiedliche Muskelgruppen beansprucht werden. Darüber hinaus sorgt auch der thermogene Effekt des Seilspringens für eine hohe Kalorienverbrennung. Das heißt, dass viel Körperwärme erzeugt wird, was sich in einem höheren Kalorienverbrauch niederschlägt.

Weitere Vorteile eines regelmäßigen Workouts mit Seilspringen können unter anderem sein:

  • Verbesserte Koordination, da mehrere Körperteile gleichzeitig miteinander "kommunizieren", um die Seilspring-Bewegungen auszuführen
  • Bessere Beweglichkeit und Körperwahrnehmung
  • Verbesserte kardiovaskuläre Ausdauer beim Training, was zu einer besseren Herzgesundheit führen kann
  • Verbesserte Knochendichte und verringertes Risiko für Osteoporose

Die Intensität beim Seilspringen und der damit verbundene hohe Energieverbrauch sind eine großartige Ergänzung deines HIIT-Trainings (High-Intensity-Intervalltraining).

So geht's: Seilspringen für Anfänger:innen

Wenn du gerade erst mit Seilspringen anfängst, eignet sich ein Beaded Rope ideal für den Einstieg. Es lässt sich leichter kontrollieren und behält seine Form besser bei. Springseile sind nicht auf einzelne Körpertypen abgestimmt, sodass du dein Seil entsprechend anpassen musst, damit die Länge stimmt. Dafür stellst du dich mittig auf das Seil und hältst die Griffe in Höhe der Achseln. Das ist die ideale Länge für dein Springseil.

Schau außerdem, dass du genug Platz zum Seilspringen hast. Anders als beim Dehnen oder beim Trainieren mit freien Gewichten schwingst du beim Seilspringen dein Equipment über den Kopf sowie hinter und vor dich. Damit du keine Personen oder Gegenstände mit deinem Seil erwischst, ist ein Bereich von 1,30 x 1,0 Meter um dich herum und etwa 25 Zentimeter über deinem Kopf ideal.

Auch der Untergrund, auf dem du springst, ist nicht unerheblich. Weiche Untergründe wie Teppiche oder Rasen sind nicht ideal. Auf ihnen kannst du leicht wegrutschen. Asphalt und Beton hingegen sind zu hart. Die Stöße können deine Muskeln und Gelenke zu stark belasten. Spring stattdessen auf einem Holzboden, einem Stück Sperrholz oder einer stoßabsorbierenden Matte.

Wenn du bereit zum Springen bist, gibt es verschiedene Möglichkeiten, dein Springseil zu benutzen. Du kannst ganz klassisch das Seil über den Kopf und um den Körper schwingen und mit beiden Füßen im richtigen Moment abspringen. Du kannst aber auch:

  • Die Fersen und Zehen abwechseln
  • Immer nur jeweils mit einem Bein abspringen
  • Die Knie beim Springen noch höher ziehen
  • Bei jedem Sprung von einer Seite zur anderen hüpfen
  • Deine Arme beim Springen überkreuzen

Mit zunehmender Routine kannst du komplexere Sprünge einbauen, damit dein Workout abwechslungsreich bleibt und nicht langweilig wird.

Die richtigen Schuhe

Sobald du die Seilspringtechnik beherrschst und deinen perfekten Platz zum Trainieren gefunden hast, kannst du die Wahl deiner Schuhe angehen. Diese Übung kann deine Knie und Knöchel stark belasten, doch die richtigen Schuhe können für Entlastung sorgen.

Der richtige Schuh zum Seilspringen sollte folgende Funktionen aufweisen:

  • Optimale Unterstützung des Fußgewölbes und der Knöchel. Das heißt, er bietet an den entscheidenden Stellen etwas Dämpfung.
  • Flache Gummisohle. Deine Schuhe zum Seilspringen sollten keine erhöhte Ferse haben. Dies hat rein sicherheitstechnische Gründe, da eine erhöhte Ferse dir weniger Stabilität bei deiner Landung bietet. Der ideale Schuh zum Seilspringen sollte flach sein und eine Gummisohle haben, die ein Wegrutschen verhindert, aber auch die Stöße etwas absorbiert.
  • Atmungsaktivität und Flexibilität. Diese Funktionen sind wichtig, denn Seilspringen ist eine Übung mit hoher Belastung und kann dich ziemlich schnell ins Schwitzen bringen.

Insgesamt ist ein Trainingsschuh der beste Schuh und bietet dir quasi all diese Funktionen. Dieser Schuhtyp ist für alle Bewegungen, die du in einem Gym ausführen würdest, entwickelt: ganz egal ob Ausfallschritte, Gewichtheben oder Seilspringen.

Schnapp dir dein Sprungseil und los geht's

Du weißt jetzt, welches Springseil du verwenden willst und wie du dich erfolgreich auf eine schweißtreibende Übung mit hoher Belastung vorbereitest. Worauf wartest du also noch? Schnapp dir deine Sneaker und spring los.

Häufig gestellte Fragen

Welche Workouts beinhalten gewöhnlich Seilspringen?

Seilspringen lässt sich hervorragend in deine HIIT-Workouts integrieren. Es ist eine nette Ergänzung zu Ausfallschritten, Squats und Sprüngen, die du normalerweise bei dieser Art von Workout ausführst. Wenn du Läufer:in bist und deine Waden stärken willst, um das Risiko für ein Schienbeinkantensyndrom zu senken, kann Seilspringen als Teil des Warm-ups vor dem Laufen wahre Wunder bewirken.

Welche Seilspringen-Übungen integrieren Boxer:innen in ihr Training?

Viele Boxer:innen bauen Seilspringen in ihre Warm-up-Routine ein. Das können entweder 10 bis 20 Minuten am Stück oder kürzere Intervalle mit Ruhephasen dazwischen sein.

Soll ich barfuß seilspringen?

Wenn du barfuß seilspringst, absorbieren deine Füße, Knöchel und sogar deine Knie bei jeder Landung den Stoß. Damit mutest du deinen Gelenken eine Menge zu. Deshalb ist es gut, nur dann barfuß Seil zu springen, wenn du das Seilspringen wirklich beherrscht. Für Anfänger:innen ist es immer empfehlenswert, Schuhe zu tragen. Bei erfahreneren Seilspringer:innen kann barfüßiges Seilspringen dazu beitragen, die Füße zu stärken und die Stabilität sowie die Mobilität zu verbessern, da die Füße direkten Kontakt mit dem Boden haben.

Verwandte Storys

Welche Muskeln werden beim Bankdrücken trainiert?

Sport und Bewegung

Alles, was du laut Trainer:innen über das Bankdrücken mit Langhantel wissen musst

So erreichst du deine bestehenden und neuen Laufziele mit der Nike Run Club App

Sport und Bewegung

Hier erfährst du, wie die Nike Run Club App beim Erreichen deiner Laufziele helfen kann

Cardio und HIIT: Was sind die Vorteile?

Sport und Bewegung

Was sind die Hauptunterschiede zwischen Cardio- und HIIT-Training?

Welche Nike Schuhe eignen sich am besten für CrossFit?

Einkaufs-Guide

Welche Nike Schuhe eignen sich am besten für CrossFit?

Die besten Schuhe für HIIT-Workouts

Einkaufs-Guide

Welche Schuhe sind am besten für HIIT geeignet?