Vorteile von Lauf-Tights und wie du sie am besten trägst

Einkaufs-Guide

Gute Lauf-Tights bieten Tragekomfort und Halt. Sie regulieren gleichzeitig aber auch die Körpertemperatur und sorgen dafür, dass du trocken bleibst.

Letzte Aktualisierung: 15. Juni 2022
6 Min. Lesezeit
Die Vorteile des Laufens in Tights

Lauf-Tights gehören zur sportlichen Grundausstattung ganz einfach dazu. Sie haben besondere Vorteile, was die Leistung, den Komfort und die Einsatzmöglichkeiten betrifft. Tights können deine Läufe auf die nächste Stufe heben, weil sie bessere Aerodynamik mitbringen.

Was sind Lauf-Tights?

Lauf-Tights sind ähnlich wie Leggings für windschnittige Bewegungsfreiheit beim Laufen gemacht. Sie liegen eng an der Haut an, sind aber elastisch genug, um dir uneingeschränkten Bewegungsspielraum zu bieten. Um dies zu gewährleisten, werden Lauf-Tights in der Regel aus synthetischen Materialien wie Polyester oder Elastan hergestellt.

Was sind die Vorteile von Lauf-Tights?

  1. 1.Aerodynamische Laufbewegungen

    Lauf-Tights sorgen für eine windschnittige Körperform und reduzieren somit den Widerstand, wenn du in Bewegung bist.

    Einige Läufer:innen sind der Auffassung, dass dies die Laufleistung verbessert und gleichzeitig für mehr Komfort und weniger Ablenkung sorgt.

    Selbst kleine Änderungen am Lauf-Outfit können die Geschwindigkeit beeinflussen. Laut einer Studie, die kürzlich in der Fachzeitschrift Materials Science and Applied Chemistry veröffentlicht wurde, sind "bei Sportarten, bei denen es auf jede Hundertstelsekunde ankommt, der Luftwiderstand und die damit verbundenen Energieverluste sehr wichtig."

    Kurz gesagt: Je aerodynamischer eine Silhouette, desto geringer der Widerstand und umso höher die potenzielle Geschwindigkeit.

  2. 2.Schnittiger Komfort

    Es gibt nichts Schlimmeres als unbequeme Laufkleidung. Schließlich wollen wir uns beim Laufen ja auf die Bewegungen konzentrieren und nicht auf die Kleidung.

    Aus diesem Grund kommt es auf Outfits an, die den Körper unterstützen, damit du dich aufs Wesentliche konzentrieren kannst.

    Lauf-Tights und -Leggings sind optimal für Athlet:innen, die ihren Fokus voll und ganz aufs Laufen richten wollen.

    Glatte, weiche Laufhosen mit enger Passform verrutschen während des Workouts nicht. Sie sorgen dafür, dass du dich flexibel und uneingeschränkt bewegen kannst, und passen sich der Laufbewegung natürlich an.

    Die Dri-FIT Lauf-Tights von Nike haben ein dehnbares Design, das dich beim Laufen nicht einschränkt. Sie unterstützen dich außerdem beim Sport oder Workout, damit du alles geben kannst. Der eingefasste, elastische Bund hat einen Kordelzug außen, damit du die Passform für maximalen Komfort verstellen kannst.

  3. 3.Anpassung ans Klima

    Echte Läufer:innen drehen in allen Jahreszeiten ihre Runde, selbst im tiefsten Winter. Und deine Laufkleidung sollte dir dabei zur Hand gehen.

    Lauf-Tights bestehen aus einem weichen, leichten und atmungsaktiven Material. Der Stoff fördert die Luftzirkulation und hilft dir, frisch zu bleiben, wenn du beim Laufen ins Schwitzen gerätst.

    Die integrierte schweißableitende Technologie verhindert ein Anstauen von Feuchtigkeit, damit der Stoff leicht bleibt und Luft weiter zirkulieren kann.

    Bei kälterem Wetter können Lauf-Tights die Muskeln warm halten. Das Tragen mehrerer Kleiderschichten ist eine gute Option, um dir noch mehr Schutz vor der Witterung zu bieten.

    Kompressions-Tights können ebenfalls wärmedämmend wirken. Das enge Material komprimiert sanft den Körper und hilft so, Körperwärme zu speichern und die Durchblutung zu verbessern.

Nicht alle Tights bieten Kompression

Da nicht alle Lauf-Tights Kompression bieten, können die Begriffe nicht synonym verwendet werden. Lies dir unbedingt das Textiletikett durch, bevor du dich für ein neues Paar entscheidest.

Der wesentliche Unterschied besteht nämlich in der Materialtechnologie. Der enge Stoff komprimiert die Blutgefäße, um den Blutdruck und die Durchblutung zu erhöhen. Kompressions-Tights können somit nachweislich die Leistung und die Regeneration fördern.

Aus einer in Japan durchgeführten Studie, die in der Fachzeitschrift Frontiers in Physiology veröffentlicht wurde, ging hervor, dass für den Unterkörper bestimmte Kompressionskleidung Muskelschäden nach einem Lauf reduziert und die Erholung beschleunigt. Das kann wiederum die Kontinuität im Training steigern.

Nike Pro Dri-FIT Lauf-Tights bestehen aus einem leichten Material, das dir ein trockenes, stützendes und frisches Tragegefühl gibt und sich während des Workouts deiner wechselnden Körpertemperatur anpasst. Die schweißableitende Technologie leitet Schweiß von der Haut ab und sorgt so für eine schnellere Verdunstung, damit du trocken bleibst.

Wenn deine Körpertemperatur beim Training ansteigt, reguliert das Mesh an der Vordertasche und oben am Gesäß diese, indem es Luft zirkulieren lässt. So kann der Körper "atmen", wenn es nötig ist.

So werden Lauf-Tights richtig getragen

  1. 1.Das Zwiebelschalenprinzip

    Wie du deine Lauf-Tights trägst, hängt vor allem vom Wetter ab.

    An warmen Tagen kannst du die Tights ohne zusätzliche Kleiderschicht tragen. Wähle ein Paar aus leichten, atmungsaktiven Stoffen.

    Falls dir der Look zu körperbetont ist, kannst du Sportshorts oder auch ein langes Top drüberziehen.

    Bei kaltem Wetter ist das Zwiebelschalenprinzip ein bewährtes Mittel. Nimm dazu Funktionsunterwäsche, also beispielsweise ein langärmeliges Kompressionsoberteil und Tights, und zieh eine Jacke und eine winddichte Laufhose als Außenschicht darüber.

  2. 2.Was kommt drunter?

    Falls du dich fragen solltest, was du unter deinen Lauf-Tights tragen kannst, lautet die Antwort: Was auch immer du möchtest.

    Manche fühlen sich am wohlsten, wenn sie gar nichts darunter tragen. Falls das nichts für dich ist, dann wäre nahtlose Unterwäsche eine Option. Was die Hygiene anbelangt, gibt es da keinen großen Unterschied. Nach dem Workout zu duschen und die Lauf-Tights zu waschen, ist aus hygienischer Sicht die beste Praxis.

  3. 3.Welche Arten gibt es bei Tights?

    Es gibt verschiedene Arten von Lauf-Tights, die unterschiedliche Anforderungen und Wünsche bedienen.

    Bei Nike findest du Kompressions-Tights, Tights mit hoher Taille und ¾-lange Tights aus unterschiedlich dickem Stoff. Was die Stilrichtungen anbelangt, gibt es so gut wie für jeden Geschmack das passende Stück.

    Der Unterschied zwischen Laufhosen und -Tights besteht darin, dass Tights eng am Körper anliegen, während Hosen lockerer sind. Aufgrund der unterschiedlichen Passform kannst du Tights daher unter einer Laufhose tragen.

    Der Unterschied zwischen Leggings und Lauf-Tights liegt in der Dicke. Lauf-Tights sind elastisch und leicht, während Leggings aus einem dickeren Material bestehen und sich nicht fürs Zwiebelschalenprinzip eignen.

Kurze Zusammenfassung

Tights können dein Lauftraining angenehmer und effektiver machen. Gute Lauf-Tights unterstützen den Körper und sind eine Art Anpassungskünstler, da sie deine Temperatur regulieren und den Muskeln Bewegungsfreiheit gewähren.

Verwandte Storys

Die Top-Geschenke von Nike für Tänzer:innen

Einkaufs-Guide

Die 9 besten Geschenkideen von Nike für Tänzer:innen

Die besten Nike Leggings für kaltes Wetter

Einkaufs-Guide

Die besten Nike Leggings für kaltes Wetter

Die besten Yogahosen von Nike für Damen

Einkaufs-Guide

Die 7 besten Yogahosen von Nike

Die besten Nike Geschenke für Triathlet:innen

Einkaufs-Guide

5 Nike Geschenke für Triathlet:innen

Die besten Nike Geschenke für Skifahrer und Snowboarder

Einkaufs-Guide

Die besten Nike Geschenke für Skifahrer:innen und Snowboarder:innen