Die bequemsten Nike Schuhe mit dem größten Halt für Fersenläufer:innen

Einkaufs-Guide

Ein Schuh, der genau auf deinen Laufstil abgestimmt ist, bietet mehr Komfort und Halt. Hier kommen die besten Nike Laufschuhe für Fersenläufer:innen.

Letzte Aktualisierung: February 1, 2022
6 Min. Lesezeit
Die besten Nike Laufschuhe mit Fersenaufsatz

Jeder Laufstil ist einzigartig. Manche Läufer:innen setzen mit der Ferse zuerst auf, manche mit dem Mittel- oder dem Vorfuß. Aber alle profitieren von den Vorteilen des Laufens. Sportler:innen, die wissen, worauf sie im Hinblick auf die besonderen Anforderungen ihres Körpers beim Kauf von Schuhen und Trainingsausrüstung achten müssen, haben am Ende meist mehr Spaß beim Sport und erreichen ihre Fitnessziele effizienter. Ein Laufschuh, der zu deinem Laufstil passt, sorgt auch nach vielen Kilometern noch für den nötigen Halt. Hier erfährst du, worauf du bei der Auswahl eines Laufschuhs für Fersenläufer:innen achten solltest. Außerdem geben wir dir einen Überblick über die besten Nike Schuhe für Fersenläufer:innen.

Eigenschaften von Fersenlaufschuhen

  • Dämpfung in der Mittelsohle: Fersenläufer:innen brauchen einen Schuh mit reaktionsfreudiger, gedämpfter Mittelsohle, die bei jedem Schritt den Aufprall abfedert. Einige Fersenläufer:innen bevorzugen eine besonders weiche Dämpfung, andere tendieren zu einer mittleren Dämpfung.
  • Mehr Sprengung: Die Sprengung ist der Höhenunterschied zwischen Ferse und Vorfuß. Je stärker die Dämpfung in der Ferse, desto weicher wird die Landung. So wird sichergestellt, dass der Fuß beim Abstoßen korrekt abrollt Minimalist:innen oder Barfußläufer:innen kommen meist mit dem Mittel- oder dem Vorfuß auf.
  • Stabilität im hinteren Fußbereich: Achte auf guten Halt im hinteren Fußbereich. Das unterstützt eine neutrale Fußhaltung und sorgt für eine stabile Landung.
  • Abgeschrägter Fersenbereich: Die Außensohle eines Fersenlaufschuhs ist hinten leicht abgeschrägt oder verwendet ein Fersendämpfungs-Element. Beides trägt dazu bei, dass der Fuß sanfter auf dem Boden aufkommt. Das ist wesentlich angenehmer als eine abrupte Landung auf einer harten Kante.

Passform und Tragekomfort

Es ist wichtig zu wissen, dass sich nicht jeder Schuh für jede Läuferin oder jeden Läufer eignet. Deshalb sind Passform und Tragekomfort so wichtig. Laufschuhe sollten von Anfang an bequem sein, auch ohne Einlaufphase. Um einen Schuh zu finden, der richtig passt, stell sicher, dass der Fuß im Zehenbereich auch beim Beugen und Strecken ausreichend Platz hat. Achte außerdem darauf, dass der Schuhkragen nicht zu weit ist oder scheuert. Das Obermaterial sollte nicht zu eng sitzen, der Mittelfußteil aber ausreichend Halt bieten und die Außensohle sollte zur Fußform passen. Mach auf jeden Fall einen Probelauf mit deinen neuen Laufschuhen.

Wenn du beim Laufen mit der Ferse zuerst aufkommst, also zu den Fersenläufer:innen gehörst, sind für dich einige Nike Laufschuhe wahrscheinlich angenehmer als andere. Hier eine Auswahl an geeigneten Schuhen für Fersenläufer:innen:

Die besten Nike Laufschuhe für Fersen:läuferinnen

  1. 1.Nike Pegasus und Pegasus Trail

    Nike Air Zoom Pegasus Schuhe sind perfekt für tägliche Läufe. Sie haben einen breiteren Zehenbereich und ein Obermaterial mit Nähten für eine bessere Passform. Außerdem verwenden sie den leichten, langlebigen und reaktionsfreudigen Nike React Schaumstoff. Es gibt ein Zoom Air-Element im Vorfußbereich, und eine spezielle Schnürung im Mittelfußbereich sorgt für ein sicheres Tragegefühl. Das atmungsaktive Obermaterial garantiert kühlen Tragekomfort. Nike Air Zoom Pegasus Trail Schuhe eignen sich für Läufe in anspruchsvollem Gelände. Sie sind noch robuster und zeichnen sich durch eine bessere Traktion sowie weitere spezielle Eigenschaften wie dem wasserabweisenden Gore-TEX-Obermaterial aus. Eine Sprengung von 10 mm und die abgeschrägte Fersenkante machen diesen Schuh zur idealen Lösung für Fersenläufer:innen.

  2. 2.Nike Vomero

    Diese ultraleichten Straßenlaufschuhe haben ein Stretch-Obermaterial und halten den Fuß dank der hervorragenden Belüftung angenehm kühl. Das anpassbare Mittelfußband garantiert eine individuelle Passform. Das Zoom Air-Element unter dem Vorfuß sorgt in Kombination mit dem Nike ZoomX-Schaumstoff für optimale Dämpfung und Energierückgabe bei jedem Schritt. Der stabile Clip an der Ferse garantiert guten Halt bei der Landung. Der abgeschrägte Fersenbereich und eine Sprengung von 10 mm bieten Fersenläufer:innen außerdem optimalen Tragekomfort.

  3. 3.Nike React Infinity Run

    Nike React Infinity Laufschuhe sind ideal für Fersenläufer:innen. Sie zeichnen sich durch eine 9-mm-Sprengung, eine geformte Ferse für mehr Halt, einen abgeschrägten Fersenbereich und Nike React-Schaumstoff für optimale Dämpfung und ein federndes Laufgefühl aus. Sie verwenden atmungsaktives Flyknit-Obermaterial und sind wahlweise in Ausführungen mit oder ohne Schnürsenkel erhältlich. Die Strickausführung ohne Nähte bietet perfekten Halt an den richtigen Stellen und sorgt für ein sockenähnliches Tragegefühl. Dank des gepolsterte Kragens ist der Schuh ausgesprochen bequem und die strapazierfähige Gummiaußensohle bietet höchste Traktion. Außerdem sind Infinity Run Schuhe in den verschiedensten Farben erhältlich und lassen sich sogar individuell gestalten.

Häufig gestellte Fragen

Ist das Fersenlaufen schlecht für mich?

Nicht unbedingt. Fersenläufer:innen haben laut einer in Medicine and Science in Sports and Exercise veröffentlichten Studie aus dem Jahr 2013 ein erhöhtes Risiko für Knieverletzungen. Durch das Laufen auf dem Mittel- oder Vorfuß hingegen wird die Achillessehne stärker belastet, was wiederum das Risiko in diesem Bereich erhöht. Das geht aus einer im American Journal of Sports Medicine veröffentlichten Studie aus dem Jahr 2017 hervor. Und eine kleine Studie aus dem Jahr 2012 an der Harvard University fand heraus, dass Fersenläufer:innen häufiger wiederholte Stressverletzungen erleiden. Doch es gibt noch nicht genügend Daten, um sagen zu können, dass es einen signifikanten Unterschied in der Verletzungsrate zwischen Fersen- und Nicht-Fersenläufer:innen gibt. Sie sind einfach nur potenziell anfällig für unterschiedliche Verletzungsarten.

Sind Fersenläufer:innen langsamer?

Eine systematische Untersuchung der relevanten Literatur hat ergeben, dass Laufstile keinen Einfluss auf Tempo oder Laufökonomie haben.

Kann man den Fersenlaufen anpassen?

Du kannst den Mittel- oder Vorfußlauf durch das Tragen von Barfußlaufschuhen fördern, aber dadurch wird sich weder deine Laufleistung verbessern noch wirst du dein Verletzungsrisiko senken. Wenn du deinen Laufstil verbessern möchtest, ist es viel wichtiger, sich darauf zu konzentrieren, wo der Fuß im Verhältnis zur Hüfte auf dem Boden aufkommt. Zu große Schritte, bei denen der Fuß vor dem Körperschwerpunkt landet, belasten die Gelenke und machen dich langsamer. Besser ist es, den Fuß direkt unter der Hüfte aufzusetzen.

Verwandte Storys

Die leichtesten Laufschuhe von Nike

Einkaufs-Guide

Die besten leichten Laufschuhe von Nike für Geschwindigkeit und Performance

So findest du die besten Schuhe für Regenwetter

Einkaufs-Guide

Die besten Schuhe für Regen

Die besten Laufschuhe für Unterpronation

Einkaufs-Guide

So wählst du den richtigen Schuh bei Supination

Was ist Pronation — und was sind die besten Nike Schuhe für Plattfüße?

Einkaufs-Guide

Was ist Pronation — und was sind die besten Nike Laufschuhe für Plattfüße?

So kannst du länger laufen, ohne müde zu werden

Sport und Bewegung

So läufst du länger, ohne müde zu werden