So wird der Aufschlag mit Erwachsenen trainiert

Sport und Bewegung

Tennisexpert:innen erklären die Grundlagen dieses so wichtigen Schlags.

Letzte Aktualisierung: 20. September 2022
6 Min. Lesezeit
So wird der Aufschlag mit Erwachsenen trainiert

Ganz gleich, um was für ein Match es sich handelt: jedes Tennisspiel beginnt mit einem Aufschlag. Das ist sicherlich allgemein bekannt. Was jedoch weniger geläufig ist: Der Aufschlag ist der schwierigste — und wichtigste — Schlag in dieser Sportart.

"50 Prozent der Punkte im Tennis hängen vom Aufschlag ab", sagt der PTR-zertifizierte ehemalige belgische Tennisprofi Anthony Evrard. "Im Gegensatz zu einer Vorhand oder Rückhand, mit der auf Schläge der gegnerischen Spieler:innen reagiert wird, ist ein Aufschlag — ähnlich wie ein Freiwurf beim Basketball — der einzige Schlag, über den du hundertprozentige Kontrolle hast. Aber auch bei voller Kontrolle ist dies in puncto Konstanz der schwierigste Schlag.

Es mag zwar alles andere als leicht sein, diese Technik zu lernen, aber wenn du deine Spielstärke insgesamt steigern willst, führt kein Weg an den Grundlagen dieses Schlags vorbei.

Zum Erlernen eines guten Aufschlags hilft es, die Bewegung in mehrere "Kontrollpunkte" zu unterteilen, sagt Christo Schultz, Head Coach für Männertennis an der Brandeis University.

Die Grundlagen des Tennisaufschlags

Der Ballwurf

Bevor wir uns näher mit der genauen Ausführung des Aufschlags befassen, müssen wir zunächst über den Ballwurf sprechen.

"Viele halten den Ballwurf für den wichtigsten Teil des Aufschlags", sagt Evrard. "Wenn man den Ball nicht richtig wirft und dann an genau der richtigen Stelle trifft, ist der Aufschlag verpatzt."

Evrard empfiehlt, den Wurf zu Hause zu üben, bevor (und nachdem!) man den Platz betritt. Du wirfst den Ball mit deiner schwächeren Hand in die Luft. Rechtshänder:innen sollten den Ball mit gestrecktem linkem Arm nach vorne oben werfen, etwa auf ein Uhr. Linkshänder:innen werfen den Ball leicht nach vorne in Richtung elf Uhr.

"Du solltest üben, den Ball hoch in die Luft zu werfen und ihn rechtzeitig loszulassen, damit er so herunterfällt, dass du ihn optimal schlagen kannst", erklärt Evrard.

Mit diesen Schritten perfektionierst du deinen Aufschlag

  1. 1.Stell dich an die optimale Position

    Zu Beginn eines Tennisspiels kommt der erste Aufschlag immer von der rechten Seite der Grundlinie.

    "Solange du rechts von der Mittelmarkierung stehst, kannst du dir aussuchen, wo du am liebsten stehen möchtest", sagt Evrard. "Der Aufschlag muss im diagonal gegenüberliegenden Aufschlagfeld landen", also in dem kleinen Feld auf der anderen Seite des Netzes.

  2. 2.Visualisiere deinen Aufschlag

    Wie bei so vielen anderen Sportarten kann auch hier die Visualisierung eine große Rolle spielen — insbesondere, wenn der Aufschlag für dich noch Neuland ist. "Schau auf dein Ziel und visualisiere, wo der Ball hingehen soll", so Evrard. "Zunächst genügt es, den Ball nur ins Aufschlagfeld zu bringen. Je mehr du spielst, desto mehr arbeitest du dann an deiner Präzision."

    Evrard empfiehlt außerdem, sich das Netz etwas höher vorzustellen als es tatsächlich ist, damit du mehr Spielraum für Fehler hast und der Ball auch sicher übers Netz kommt. Visualisiere als Nächstes den Ballwurf und dann den ganzen Aufschlag.

  3. 3.Stell dich richtig auf

    "Stell dich zunächst an die Seite, wobei du den Ball vor dir hältst und deine Zehen parallel zur Grundlinie stehen", erklärt Schultz. "Deine Hände kommen vor dem Körper zusammen, Schläger und Ball berühren sich, und das Gewicht liegt auf dem vorderen Fuß."

    Viele Spieler lassen den Ball in dieser Position gerne ein paar Mal auf dem Boden aufprallen, bevor sie mit dem eigentlichen Aufschlag beginnen. Aber wenn du gerade erst anfängst, kannst du auch gerne darauf verzichten.

  4. 4.Verlagere dein Gewicht

    Um Kraft hinter deinen Aufschlag zu bekommen, musst du dein Gewicht vom hinteren Fuß auf den vorderen verlagern.

    Das sollte man sich nicht als Schaukelbewegung vorstellen, da dies bei Anfänger oft zu unnötigen Timing-Fehlern führt, erklärt Eric Hechtman, der Trainer von Venus Williams und Serena Williams.

    "Halt stattdessen den Kopf nach unten geneigt und konzentriere dich darauf, die Schultern zu drehen und die vordere Hüfte so weit wie möglich nach vorne zu bringen", sagt er. "Dadurch bringst du den Körper auf natürliche Weise dazu, das Gewicht genau richtig zu verlagern."

    Mit zunehmender Erfahrung kannst du diese Verlagerung übertreiben und dich ein bisschen stärker hineinfallen lassen.

  5. 5.Nimm den Schläger zurück und wirf den Ball in die Luft

    Zieh den Schläger auf 90 Grad zurück und lass ihn dann auf deinen Rücken herabsinken. "Wirf den Ball jetzt gerade nach oben", erklärt Evrard. "Du wirfst den Ball mit einer Hand und ziehst den Schläger gleichzeitig mit der anderen zurück."

    Dabei kommt es vor allem darauf an, den Wurfarm starr zu halten, während der Arm mit dem Schläger eher entspannt bleibt.

    "Anfänger:innen hilft es oft, den Aufschlag in seine Einzelbewegungen zu unterteilen und nur diesen Teil davon zu wiederholen", sagt Evrard. Mit anderen Worten: Es kann hilfreich sein, die Bewegung zu zerlegen und zunächst bestimmte Elemente davon zu üben, bevor man sich an die gesamte Bewegung macht. "Zieh den Schläger nach hinten, während du den Ball in die Luft wirfst. Fang den Ball dann wieder und wiederhole die Bewegung. Du kannst die Bewegung auch nur andeuten oder ganz ohne Schläger üben. Achte dabei jedoch darauf, dass du dich sehr bewusst bewegst. Stell dir vor, wo genau du den Ball treffen würdest."

  6. 6.Führ den Schlag mit Kraft und einer Drehung aus

    Der letzte Schritt beim Aufschlag besteht darin, den Ball an seinem höchsten Punkt zu treffen. In diesem Teil der Bewegung drückst du dich vom hinteren Fuß ab und schwingst dabei den Schläger nach vorne und unten.

    "Für Anfänger:innen ist es nur wichtig, den Ball am höchsten Punkt zu treffen und durchzuziehen", erklärt Evrard. "Bei einer richtigen Ausführung entspannen sich Körper und Arm am Ende der Bewegung, was eine Drehung des Arms verursacht, sodass sich der Schläger dann auf der gegenüberliegenden Seite des Körpers befindet", sagt er. "Das ist allerdings eher etwas für Fortgeschrittene."

    Um das Aufschlagstraining etwas abwechslungsreicher zu gestalten, empfiehlt Evrard Anfänger:innen, den Aufschlag auch einmal auf Knien zu versuchen. "Dadurch lernst du, den Ball gut hochzuwerfen. Du musst den Ball hoch in die Luft werfen und mit ausgestrecktem Arm treffen", erklärt er.

    Text: Amy Schlinger, NASM-zertifizierte Personal Trainerin

So wird der Aufschlag mit Erwachsenen trainiert

Beweg dich täglich mit dem Nike Training Club

Trainer:innen und Expert:innen zeigen dir hier kostenlos Übungen, die Körper und Geist stärken.

Verwandte Storys

Coaches erklären, wie beim Tennis gezählt wird

Sport und Bewegung

Punktezählen beim Tennis für Anfänger:innen: Eine grundlegende Anleitung zum Gewinnen eines Spiels

Bankdrücken mit Kurzhantel oder Langhantel: Was ist besser?

Sport und Bewegung

Was ist besser: Bankdrücken mit Kurzhanteln oder mit einer Langhantel?

4 Übungen gegen Knieschmerzen – von Ärzt:innen empfohlen

Sport und Bewegung

4 Übungen gegen Knieschmerzen – von Ärzt:innen empfohlen

Bei Trainer:innen beliebtes kurzes Workout für die Bauchmuskulatur

Sport und Bewegung

Bei Trainer:innen beliebtes 15-minütiges Kurz-Workout für die Bauchmuskulatur

5 unerwartete Vorteile von Jumping Jacks

Sport und Bewegung

5 unerwartete Vorteile von Jumping Jacks – erklärt von Personal Trainerinnen