So spielst du einen neuen Baseball- oder Softballhandschuh richtig ein

Produktpflege

Diese Tipps helfen dir, einen steifen, neuen Handschuh in einen gut sitzenden Begleiter zu verwandeln, den du jahrelang tragen wirst.

Letzte Aktualisierung: 31. August 2022
7 Min. Lesezeit
So trägst du einen Baseballhandschuh ein

Ein neuer Baseball- oder Softballhandschuh ist eine lohnende Investition: Es ist ein Ausrüstungsgegenstand, den du möglicherweise viele Jahre lang nutzen wirst. Wie jede Spielerin bzw. jeder Spieler weiß, ist es wichtig, den Handschuh vor dem ersten Spiel richtig einzuspielen. Schließlich soll er sich wie eine natürliche Verlängerung deiner Hand anfühlen und den Ball mühelos halten können.

Es empfiehlt sich jedoch nicht, das Leder gleich zu Beginn so zu bearbeiten, dass der Handschuh gut schließt, so George Capen, Pitching Coach an der Georgetown University und ehemaliger Minor-League-Baseballspieler.

"Es sollte vor allem darum gehen, [den Handschuh] an den richtigen Stellen weicher zu machen", sagt er. "Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass man das Leder zwar geschmeidig bekommt, aber man nicht zufrieden damit ist, wie der Ball gefangen wird oder sich in der Hand anfühlt."

Ein Handschuh ist erst dann richtig eingespielt, wenn das Leder so biegsam ist, dass er sich leicht schließen lässt. Natürlich muss er sich auch an deine Hand und deinen Spielstil anpassen. Diese Tipps von George Capen und Megan Rembielak, Jugend-Softballtrainerin in West Palm Beach, Florida, und ehemalige College-Softballspielerin, helfen dir, einen neuen Handschuh in einen bewährten Ausrüstungsgegenstand zu verwandeln, der dich die ganze Saison über begleitet.

Warum muss ich einen Baseball- oder Softballhandschuh einspielen?

Bei einem neuen Handschuh hast du wahrscheinlich instinktiv das Gefühl, dass er richtig schließen muss. Doch die "Quick Fixes", die viele Spieler:innen ausprobieren, um ein schnelles Schließen zu erreichen, sind laut Capen und Rembielak eher kontraproduktiv. "Den Handschuh zum Schließen zu bringen ist nicht das primäre Ziel, das beim Einspielen verfolgt werden sollte."

"Die Tasche des Handschuhs sollte so groß wie möglich sein", so Rembielak. Ziel ist es, den Ball in der Tasche nahe der Fingerbasis zu fangen, erklärt sie.

Ein gut eingespielter Handschuh bietet an dieser Stelle viel Platz für den Ball und klappt nicht einfach wie ein Pfannkuchen zusammen. Wenn der Handschuh keine natürliche Wölbung hat, musst du die Finger spreizen, um ihn offen zu halten, so Rembielak. Und das macht es nicht gerade leicht, den Ball zu fangen.

Ein weiteres Ziel beim Einspielen eines neuen Handschuhs ist es laut Capen, dafür zu sorgen, dass er sich perfekt an deine Hand und deinen Spielstil anpasst. Und das klappt am besten, wenn du dir Zeit nimmst. Es lohnt sich in diesem Fall definitiv nicht, auf irgendwelche Tricks zurückzugreifen. Du fragst dich, was du dabei tun solltest? Ganz einfach. Trag den Handschuh so oft wie möglich.

Dadurch wird er an den richtigen Stellen weich und passt sich deiner Hand perfekt an. Und je mehr du mit dem Handschuh übst, desto wohler wirst du dich darin am Spieltag fühlen.

So trägst du einen Baseballhandschuh ein

So spielst du einen neuen Baseball- oder Softballhandschuh richtig ein

Natürlich gibt es jede Menge Tricks und Quick Fixes, um einen Baseball- oder Softballhandschuh in Form zu bringen. Manche versuchen es mit heißem Wasser, backen ihn im Ofen oder fahren mit ihrem Auto darüber.

"Wenn du eine schöne neue Lederjacke hättest, würdest du sie doch auch nicht in den Ofen legen, oder? Und du würdest niemals auf die Idee kommen, einen Ledermantel oder eine Aktentasche in Wasser zu tauchen", so Rembielak. "Also solltest du das auch mit deinem Handschuh nicht tun."

Wenn du willst, dass sich dein Handschuh perfekt an deine Hand anpasst, musst du ihn laut Capen und Rembielak immer wieder tragen.

"Ich spiele neue Handschuhe ein, indem ich damit Bälle fange und das Leder mit meinen Händen bearbeite", so Capen. So wird dein Handschuh optimal an deine Hand und deinen Spielstil angepasst.

"Ich mag es, wenn der Daumen ein wenig nach außen zeigt und die Finger minimal nach [innen] gebogen sind. Wenn ich den Handschuh also einspiele, achte ich speziell auf diese Dinge. Ich biege das Leder im Daumen- und Fingerbereich einfach immer wieder in die gewünschte Position", sagt er.

Dadurch wird der Handschuh zu einer Art Trichter für Ground Balls und die Wurfhand kann leichter in die Tasche greifen, um den Ball schnell weiterzuwerfen.

Das Einspielen eines Handschuhs durch das Fangen von Bällen und das Formen mit der Hand kann einige Zeit dauern. Zu Beginn wird sich der Handschuh natürlich steif anfühlen. Laut Rembielak kann es zwischen drei Wochen und ein paar Monaten dauern, bis ein Handschuh spielbereit ist.

Wenn du ihn bei bestimmten Trainingseinheiten trägst, solltest du deiner Trainerin bzw. deinem Trainer mitteilen, dass du einen neuen Handschuh einspielst, empfiehlt Rembielak. Wenn der Ball dann herausspringt, "wissen sie, dass es am Handschuh liegen kann. Wenn deine Technik gut ist und der Ball trotzdem herausspringt, ist das OK", sagt sie.

Bearbeite zwischen den Wiederholungen das Leder deines Handschuhs. Und mach zu Hause damit weiter. Rembielak schlägt vor, zunächst den Fingerbereich zu bearbeiten, um ihn weich zu bekommen, und dann den Handschuh umzudrehen und mit der Basis weiterzumachen. Bieg ihn in die entgegengesetzte Richtung und knete ihn in einer lenkradähnlichen Bewegung mit beiden Händen, um das Leder geschmeidig zu bekommen.

Capen schlägt vor, den "alten, eingespielten" Handschuh für Spiele zu verwenden und den neuen für Teile des Trainings, Fangübungen oder fürs Üben mit einem Rebound-Netz. Bearbeite den neuen Handschuh auch, wenn du zu Hause auf der Couch sitzt. Mach das so lange, bis er die richtige Form hat.

So spielst du einen Fanghandschuh richtig ein

Fanghandschuhe erfordern einen anderen Ansatz, so Capen. Sie sind bekanntermaßen sehr steif, wenn sie neu sind. Um einen Fanghandschuh weich zu bekommen und ein effektives Schließen zu erreichen, führe Zeigefinger und Daumen zusammen.

Alternativ kannst du auch in den Schlagkäfig gehen: Damit sich dein Fanghandschuh dem Ball richtig anpasst, empfiehlt es sich, ein paar Bälle aus der Wurfmaschine zu fangen. Hier spielt es keine Rolle, ob dir der Ball runterfällt oder nicht. Vergiss aber nicht, deine Fangausrüstung anzuziehen!

So pflegst du deinen eingespielten Baseball- oder Softballhandschuh

  1. 1.Achte auf die Schnürung.

    Capen hat einen Handschuh, mit dem er bereits seit 13 Jahren spielt. Dass er immer noch gute Dienste leistet, liegt daran, dass Capen immer großen Wert auf die Schnürung legt.

    "Da die Schnürung auch aus Leder ist, wird sie natürlich auch weicher. Wenn das der Fall ist, wird der Handschuh geschmeidiger", so Capen. Durch manuelles Anziehen der Schnüre lässt sich die Form auch über längere Zeit bewahren.

    "Wird der Handschuh an einer bestimmten Stelle zu locker, folge ganz einfach der Schnürung und zieh sie nach und nach fest", erklärt er. Außerdem empfiehlt er, besonders auf den Fingerbereich zu achten, da sich dieser in der Regel am meisten lockert.

  2. 2.Lass den Handschuh nicht in deiner Sporttasche.

    So trägst du einen Baseballhandschuh ein

    Wenn du deinen Handschuh einfach so in deine Sporttasche wirfst, kann er sich laut Rembielak zusammenfalten. Dadurch kann es passieren, dass er eine falsche Form annimmt und nicht mehr so schließt, wie du es gerne hättest.

    Wenn du deinen Handschuh sicher aufbewahren möchtest, solltest du ihn laut Rembielak so in deine Sporttasche legen, dass er sich nicht schließen kann. Du könntest zum Beispiel einen Ball in den Handschuh legen und ein Band bzw. ein Gummiband um seine Basis wickeln. Achte aber darauf, dass du es nicht um die Finger wickelst. Der Fingerbereich sollte durch das Band nicht zusammengezogen werden. Es dient nur dazu, die Tasche des Handschuhs um den Ball herum zu schließen.

  3. 3.Leg deinen Handschuh auf eine flache Oberfläche mit der Handinnenseite nach unten.

    Um zu verhindern, dass sich die Form deines Handschuhs verändert, nimm ihn aus deiner Sporttasche, wenn du nach Hause kommst, und leg ihn auf einen Tisch oder in ein Regal, so Rembielak. Daumen und kleiner Finger sollten auf einer flachen Oberfläche (z. B. einem Tisch oder Regal) aufliegen und die Tasche sollte nach unten zeigen. In dieser Position bleibt sie geöffnet.

  4. 4.Verwende Öl oder andere Hausmittel sparsam.

    Manche Spieler:innen bringen Handschuhöl auf trocken wirkenden Stellen auf, um das Leder geschmeidig zu halten. Wenn du das auch tun möchtest, geh sparsam mit dem Öl um. Weiche deinen Handschuh nicht damit auf, da sich das Öl nicht mehr so leicht entfernen lässt. Trag es stattdessen in kleinen Mengen nur auf die trockenen Stellen auf.

    Verwende keinen Rasierschaum zum Weichmachen deines Handschuhs. Während dies früher eine beliebte Methode war, vor allem wegen des in der Creme enthaltenen Lanolinöls, trocknen die heutigen Rasiercremes deinen Baseball- oder Softballhandschuh eher aus.

Text von Greg Presto

Verwandte Storys

Die besten Nike Fußballhandschuhe für diese Saison

Einkaufs-Guide

Die besten Nike American Football-Handschuhe für diese Saison

Die besten Fußball-Schienbeinschoner von Nike

Einkaufs-Guide

Die besten Fußball-Schienbeinschoner von Nike

Jetzt kaufen: Die besten Nike Trainingshosen für Kinder

Einkaufs-Guide

Jetzt kaufen: Die besten Nike Trainingshosen für Kinder

Die besten Nike Laufschuhe zum Geländelaufen

Einkaufs-Guide

Hol dir diese Nike Laufschuhe für Crossläufe

So packt man Schuhe für Umzüge und Reisen

Produktpflege

So packt man Schuhe für Umzüge und Reisen