Als Member profitierst du von kostenlosem Versand und 60 Tage kostenloser Rücksendung. Sie dabei Weitere Infos

Wie finde ich Socken für schwitzende Füße

Einkaufs-Guide

Schwitzende Füße können dich von deinem Workout ablenken. Deine Socken können dabei aber den Unterschied machen. Das ist alles wichtig bei Socken für schwitzende Füße.

Letzte Aktualisierung: November 30, 2021
4 Min. Lesezeit
Socken für schwitzende Füße

Wenn du zu schwitzenden Füßen neigst, können sie sich beim Workout feucht und unangenehm anfühlen oder auch schlecht riechen. Es kann auch sein, daß deine Füße rutschen, daß du immer wieder Blasen bekommst. Oder daß dir beim Schuhe ausziehen ein übler Geruch entgegenschlägt.

Die richtigen Socken können aber Feuchtigkeit ableiten. Und deine Füße können atmen. Sie reduzieren geruchsverursachende Bakterien, und die Füße fühlen sich frisch an.

Laut UCSD Health besitzt jeder Fuß 125.000 Schweißdrüsen. Deine Fußsohlen haben mehr Schweißdrüsen pro Zentimeter als jeder andere Teil deines Körpers. Wenn deine Körpertemperatur steigt, sondern diese Drüsen Schweiß ab. Die Verdunstung von Schweiß sorgt dafür, dass dein Körper abkühlt und dass die Körperkerntemperatur sinkt. Wenn deine Schweißdrüsen überaktiv sind, oder wenn der Schweiß nicht richtig abgeleitet wird, dann hast du diesen angenehmen Effekt leider nicht.

Socken und Schuhe können in Kombination Wärme und Feuchtigkeit einschließen. Dadurch steigt deine Temperatur eher, und du schwitzt noch stärker. Das schafft eine warme und feuchte Umgebung, in der sich Bakterien wohl fühlen und in der sich leicht Blasen bilden können.

Bakterien ernähren sich vom Schweiß, den deine Füße absondern, und produzieren geruchsverursachende Säuren. Abgesehen vom üblen Geruch deiner Füße steigt zudem die Infektionsgefahr mit Fußpilz.

Zum Glück kannst du das mit den richtigen Socken und Schuhen ändern. Während Socken, die den Schweiß und die Feuchtigkeit einschließen, alles nur schlimmer machen, bekämpfen feuchtigkeitsableitende Socken Schweiß und Gerüche, sodass deine Füße frisch und trocken bleiben.

Wie finde ich die besten Socken für schwitzende Füße

Es gibt zwei Dinge, auf die du bei Socken für schwitzende Füße achten solltest: feuchtigkeitsableitendes Material und Atmungsaktivität.

Feuchtigkeitsableitendes Material

Feuchtigkeitsableitende Socken werden aus Materialien wie Merinowolle, Nylon und Polyester hergestellt, die den Schweiß von der Haut ableiten, sodass er verdampfen kann.

Nike Dri-FIT-Socken bestehen aus Polyester, der die Füße trocken hält, sodass du ganz bequem härter und länger trainieren kannst. Die einzigartige leistungsstarke Dri-FIT-Mikrofasterkonstruktion unterstützt das natürliche Kühlungssystem deines Körpers, indem der Schweiß über die Materialoberfläche verteilt wird und dadurch schneller verdunsten kann.

Atmungsaktivität

Wenn Feuchtigkeit und Wärme eingeschlossen werden, staut sich der Schweiß. Bestimmte Materialien sind atmungsaktiv, sodass weniger Schweiß gebildet und die Körpertemperatur besser reguliert werden kann. Außerdem sind atmungsaktive Materialien wasserabweisend und lassen den Schweiß schneller verdunsten.

Wolle ist das atmungsaktivste Material, speichert allerdings auch Wärme, wodurch man auch wieder schneller schwitzen kann. Merinowolle ist wegen seiner Atmungsaktivität, Dämpfung und feuchtigkeitsableitenden Eigenschaften ein weiteres beliebtes Material für Socken. Da Merinowolle ein dynamischer Isolator ist, passt sie sich Temperaturänderungen an, sodass Wärme gespeichert wird, wenn es kalt ist, und die Haut atmen kann, wenn es heiß ist. Deshalb wird Merinowolle häufig für Arbeits- oder Wandersocken verwendet.

Sie ist aber eher selten bei Sportsocken. Bei Lauf- oder anderen Sportsocken solltest du auf Materialien wie Polyester, Nylon und Elastan achten. Synthetische Materialien sind eine perfekte Alternative, weil sie atmungsaktiv sind, jedoch die Wärme nicht speichern.

Socken mit weiteren Features wie einem Mesh-Einsatz können außerdem die Atmungsaktivität fördern. Die Nike Spark Lightweight-Socken besitzen zur Abkühlung ein belüftetes Muster auf der Oberseite des Fußes.

Häufig gestellte Fragen

Eignen sich dicke oder dünne Socken besser bei schwitzenden Füßen?

Dicke Socken verfügen über eine extra Dämpfung zum Schutz vor Blasen und absorbieren mehr Feuchtigkeit. Die Nike Everyday Plus Cushioned-Socken z.B. erhalten ihre Dicke durch 70 % Baumwolle, 27 % Polyester, 2 % Elastan und 1 % Nylon. Diese Materialzusammensetzung ist ideal, weil die Dicke und Atmungsaktivität von der Wolle stammen, das synthetische Material jedoch gleichzeitig den Schweiß und Gerüche ableitet. Diese Kombination verhindert die Schweiß- und Blasenbildung.

Wie werden feuchtigkeitsableitende Socken getragen?

Feuchtigkeitsableitende Socken werden wie alle anderen Socken getragen. Bei schwitzenden Füßen können sie auch im Alltag getragen werden. Bei Füßen, die während des Workouts mehr schwitzen, benötigst du die Socken ggf. nur während deines Trainings. Bitte nach jedem Gebrauch waschen.

Verwandte Storys

So wählst du die besten Socken zum Laufen aus

Einkaufs-Guide

Die besten Socken zum Laufen

Das trägst du beim Yoga

Stylingtipps

Tipps für die passende Kleidung beim Yoga

Die beste Laufausrüstung bei Regen

Einkaufs-Guide

Wasserdichte Laufausrüstung für Läufe an Regentagen

Die besten Sportsocken für deine Performace-Ansprüche

Einkaufs-Guide

So wählst du die richtigen Sportsocken für dich

So funktioniert das Auswählen der richtigen Sonnenschutzkleidung

Einkaufs-Guide

So wählst du die richtige Kleidung, um deine Haut vor der Sonne zu schützen