SNEAKRS

....

ROSHE 2

MEHR ZUM DESIGN
Als der erste Nike Roshe One im Jahr 2012 auf den Markt kam, hielt mit ihm die Zen-Philosophie Einzug in die Schuhwelt. Ausgeglichener Tragekomfort mit einer einfachen Mesh- und Phylon-Konstruktion und leichtgewichtiger Halt zeichneten den Nike Roshe One aus. Jetzt, fast fünf Jahre später, ist die Zeit reif, auf dem Erfolg des Originals aufzubauen. Mit den Worten von Designer Dylan Raasch: Das ist mehr ein Update des revolutionären Nike Roshe One als ein neues Design.
Eine Frage, die sich bereits früh stellte: Wie sollen wir die Entwicklung des Nike Roshe Two angehen? Soll es eine vollständig neue Version werden? Oder soll es einfach nur eine Variante sein?" Er erklärt weiter: "Wir haben uns an Luxusfahrzeugen orientiert. Wie verändern sich die Modelle hier von Jahr zu Jahr? Es gibt sehr dezente, aber auch große, innovative Veränderungen." Für Raasch begann das neue Konzept mit der Idee von weichem Tragekomfort. Für ihn ging es darum, den bequemsten Schuh aller Zeiten zu kreieren. Und dazu brauchte er weiche und leichte Materialien. "Ich begann mit dem Begriff "plüschig". Der erste Nike Roshe Two hieß tatsächlich Nike Roshe Plush. Die Idee dahinter war, einfach für mehr Tragekomfort zu sorgen", erklärte Raasch. Diese Plüsch-Idee beschränkte sich nicht nur auf den Nike Roshe Two, sie wurde auch auf andere Plush-Modelle der Saison übertragen.
Das Obermaterial wurde weiter entwickelt, um dieses kompakte, sockenähnliche Gefühl zu erzeugen. Die Linienführung der Silhouette wurde komprimiert, um einen rasanteren Look zu erzeugen und das An- und Ausziehen zu erleichtern. Zusätzliche Perforationen auf dem Obermaterial sorgen für noch mehr Atmungsaktivität. Was den Sock Dart und den Sock Racer und alles, was mit Flyknit möglich ist, betrifft, wissen wir, dass unsere Kunden diese sockenähnliche Passform lieben, die einfach an- und auszuziehen ist. Du musst deine Schuhe nicht mehr umständlich schnüren, um sie an- und auszuziehen", sagt Raasch.
Die Sohle des Nike Roshe Two ähnelt der des Nike Roshe One. Die neue Sohle ist jedoch artikulierter und bietet optimale Dämpfung. Laut Raasch sind die Elemente in der Sohle in verschiedene Dichten unterteilt, um an den richtigen Stellen für Tragekomfort und Haltbarkeit zu sorgen. Wir haben eine sehr harte Schicht entwickelt, die optimale Haltbarkeit unter dem Fuß bietet. Die Bereiche mit Phylon-Schaumstoff hingegen haben die weichste Dichte. Der Träger zeichnet sich durch eine mittlere Dichte aus. Das nennen wir "Tri-Fusion". So erhält man die beste Dämpfung in einem Spritzgusssystem.
Erst mit herausragendem und ganzheitlichem Tragekomfort war der Nike Roshe perfekt. In der aktuellen Herbstversion greift das Design auf alle Elemente zurück, die den Nike Roshe One zu einem der beliebtesten Schuhe gemacht haben: Leichter Tragekomfort in einer eleganten Silhouette für jeden Tag.