IM WARENKORB
ZUR WUNSCHLISTE HINZUGEFÜGT
Nike Geschenkgutschein
Größe: Menge: @  
In deinem Warenkorb sind keine Artikel.
0922_NRC_SLP_FST0_desktop.jpg
Barefoot_D01.jpg

MYTHEN WIDERLEGT BARFUSSLAUFEN

Barefoot_D02.png

VERABSCHIEDE DICH VOM MINIMALISTISCHEN BARFUSSLAUFEN UND LERNE, STATTDESSEN EINEN KRAFTVOLLEREN
UND NATÜRLICHEREN LAUFSTIL ZU ERLANGEN.


Bevor es Schuhe gab, liefen wir alle barfuß. Spitzenläufer haben diese Art des Laufens schon seit Jahrzehnten in ihr Training übernommen.
Aber erst vor 12 Jahren, genauer im Jahr 2004, fand dieses Konzept mit dem ersten Nike Free seinen Weg in den Freizeitsport.

Zwei Jahre zuvor sprachen Nike Designer bei einer Feldstudie mit dem Leichtathletiktrainer Vin Lananna von der Stanford University. Er führte den
Erfolg seiner Herrenmannschaft (Sieg bei der 2002 NCAA Outdoor-Meisterschaft) teilweise auch auf das Barfußtraining auf Gras zurück. Er behauptete,
dass dieses Training die Athleten stärker gemacht und Verletzungen vorgebeugt hätte.

"Laufen ohne Schuhe bricht gewohnte Bewegungsmuster auf und macht einen von Grund auf stärker. Die Hüfte und die Pomuskulatur
werden aktiviert, der Bewegungsradius der Fußgelenke verbessert sich und Stützmuskulatur und Gelenke im Unterkörper werden angesprochen",
erklärt Lance Walker, Mitglied des Nike Performance Council, MS, PT und Global Performance Director bei Michael Johnson Performance. "Durch das
Barfußtraining kann sich außerdem die Schrittlänge um bis zu 3 Prozent reduzieren, was einen ökonomischeren und effizienteren Laufstil bedeutet."

Aber Barfußlaufen birgt auch Risiken. Daher stellte sich für Nike die Frage, wie man die Vorteile des Barfußlaufens einer breiten Masse ermöglichen könnte,
ohne zu verlangen, dass tatsächlich ohne Schuhe gelaufen wird. Um eine Antwort darauf zu finden, startete das Unternehmen ein eigenes biomechanisches
Forschungsprojekt, bei dem der Fußdruck und die Bewegungsmuster von 20 Frauen und Männern beim Barfußlaufen im Gras gemessen wurde. Designer
Tobie Hatfield kam dabei zu dem Schluss, dass der passende Schuh leichter und flexibler sein und eine niedrigere Sprengung aufweisen müsse,
um einen natürlichen Laufstil zu unterstützen. Das alles realisierte Nike schließlich im Nike Free 5.0, einem Schuh, der in seinem
Laufverhalten genau zwischen einem stabilen Schuh (10) und dem Barfußlaufen (0) liegt.

Im Verlauf der Jahre hat sich das Barfußlaufen/minimalistische Laufen grundlegend verändert. Barfußlaufen gilt nicht länger als die ultimative Lösung.
Die unterschiedlichsten Untersuchungen zeigen, dass Athleten dann Bestleistungen erbringen, wenn sie auf ihre ganz individuelle Art laufen dürfen.
Nike hat daher seine verschiedenen Designs weiter optimiert, um die natürlichen Bewegungsabläufe noch besser abbilden zu können.
So sind Schuhe entstanden, die dich zu einem kraftvolleren Läufer machen, indem sie dir die Kontrolle über deine Fußbewegungen zurückgeben,
anstatt diese Bewegungen zu kontrollieren. Die neueste Version der Nike Free Technologie ("Run Strong") bietet eine einzigartige, flexible Außensohle,
die sich bei jedem Schritt ausdehnt und wieder zusammenzieht und sich somit an die individuellen Bewegungsmuster des Läufers anpasst.

"Das "Natural Run"-Training besteht hauptsächlich aus kürzeren, aber intensiveren Einheiten", erklärt Walker. "Es geht darum, Athleten zunächst einmal in der
Woche zumindest annähernd auf die Ebene 0 zurückzuführen und dies dann im weiteren Trainingsverlauf allmählich zu steigern. Wenn sie dann wieder ihre
Schuhe anziehen, sollten sie in der Lage sein, diese besser zu nutzen und kraftvoller und effizienter zu laufen."

Barefoot_D03.png

WIE WAR DAS NOCHMAL?

Der Nike Free wurde ursprünglich entwickelt, um Athleten die Vorteile des Natural Running
näher zu bringen (besserer Bewegungsradius, effizienterer Laufstil usw.), ohne dabei auf
Schuhe verzichten zu müssen.

Die neueste Version der Nike Free Technologie überlässt wieder dem Fuß die Kontrolle
statt diesen zu kontrollieren. Die dynamische, flexible Außensohle dehnt sich beim Laufen
mit jedem Schritt aus und zieht sich wieder zusammen.

Der Übergang zum natürlichen Laufen sollte schrittweise erfolgen, indem die Unterstützung
des Fußes allmählich reduziert und die Laufdistanzen langsam gesteigert werden. Der Körper
muss sich an dieses neue Training gewöhnen, wird aber mit der Zeit immer stärker.

Barefoot_D04.png

Erlebe einen natürlicheren Laufstil mit den dynamisch-flexiblen Nike Natural Motion Schuhen,
die sich mit den Bewegungen deines Fußes ausdehnen und zusammenziehen.

SocialIcons_V5.png

FOLGE NIKE RUNNING

nrc-articles-footer-1600x400.jpg

SMARTER LAUFEN

Erfahre, wie du ein fitterer, schnellerer
und gesünderer Läufer wirst.

Erfahre Wissenswertes und lauf
länger mit dem Nike+ Run Club.

Hol dir die neuesten Infos zu
beliebten (und oft missverstandenen)
Themen rund ums Laufen.

Lass dich inspirieren von
Ernährungstipps
und Rezepten für Läufer.

Erfahre, wie du ganz leicht
ein besserer Läufer wirst.

Entdecke umfangreiche Workouts,
erstellt von Athleten und Spitzen-
Coaches des Nike+ Run Club.

Loading