....
Always Forward Neymar Jr.

EIN EIGENSTÄNDIGER STIL

Wenn man über Neymar spricht, kommt man am Thema "Stil" nicht vorbei. Die Fans lieben ihn für sein wunderbar rhythmisches Fußballspiel, seine Kritiker hingegen lassen daran kein gutes Haar. Wie bei allen Mercurial-Spielern wurzelt sein Spiel in der Liebe zum Spielen mit dem Ball und dem Drang, Tore zu schießen. "Ich denke, ein Mercurial-Spieler zu sein, bedeutet, anders zu sein. Man muss schnell sein, man muss geschickt sein, man muss Tore schießen. Man muss im Grunde genommen ein ganzheitlicher Spieler sein."

Always Forward Neymar Jr.

BESCHEIDEN BLEIBEN

"Mein Spielstil ist anders. Ich will eben immer gewinnen und gebe in jedem Spiel alles", sagt Neymar Jr. Aber das bedeutet nicht, dass er sich über andere stellt. Trotz des phänomenalen Talents des Brasilianers bleibt er in der Mannschaft bescheiden. "Auf dem Platz spielen 11 gegen 11. Alle arbeiten für das Gleiche. Niemand ist mehr wert, niemand ist weniger wert", sagt er. "Du musst kollektiv denken. Erst das Team, dann der Einzelne."

Always Forward Neymar Jr.

VON DEN ALLERBESTEN INSPIRIERT

Mit dem starken Willen, es nach ganz oben zu schaffen, war Neymars Aufstieg im internationalen Fußball nur eine Frage der Zeit – aber nie einfach. "Ich wollte schon immer die Nummer 1 sein. Der Beste sein und immer gut spielen", sagt er. Es verwundert daher nicht, dass die Athleten, die Neymar bewundert, mit zu denjenigen gehören, die extrem hart trainiert und an sich gearbeitet haben: Kobe Bryant und Michael Jordan. Von diesen Basketballstars lernte er Hingabe und Ausdauer. "Du darfst niemals pessimistisch sein", erklärt er. "Auch wenn dein Ziel und dein Weg noch so schwer sind, du musst dir immer sagen: "Ich werde es schaffen." Wenn du es schaffst – großartig. Wenn nicht – nächster Versuch!"

Always Forward Neymar Jr.